Suche Home Einstellungen Anmelden Hilfe  






- Lehre | Hinweise zu einzelnen Veranstaltungen -

LIMO

Projektseminar WS 2007/08

(Leitung: Michael Weigend)

Lernumgebung für informatisches Modellieren

(Veranstaltungsbeschreibung im HIS)

Zum Thema

Ziel des Projekts ist ein virtuelles Museum der Informatik. Die Besucher (z.B. Schülerinnen oder Schüler) können sich durch das Museum bewegen und finden in jedem Raum eine Sammlung von Exponaten zu einer Thematik (z.B. einfache Algorithmik oder Repräsentation von Graphen). Jedes Exponat ist eine interaktive multimediale Applikation. Wichtig ist eine möglichst hohe Attraktivität, die man z.B. durch interessante Grafik und die Einbettung einer Spielidee erreichen kann. Anknüpfungspunkte findet man in den Applikationen der Python Visual Sandbox (http://www.python-visual-sandbox.de) und den Turtle-Nanoworlds (http://www.creative-informatics.de/tp).

Das System ist webbasiert und erweiterbar. Es wird mit modernster Web 2.0-Technik entwickelt. Dabei verwenden wir vor allem folgende Komponenten: XHTML, css, Python, das Rapid Web Development Framework TurboGears, Object Relational Mapping mit SQLObject, * Objektorientierte Programmierung der Interaktionssteuerung mit CherryPy, Python-basiertes Templating mit KID, MySQL-Datenbanksystem, Adobe-Flash für zweidimensionale interaktive Animationen, X3D (oder VRML) für dreidimensionale visuelle Komponenten, XML für die Datenkommnikation zwischen Client- und Serverprogrammen.

Lernziele

Vorteilhaft ist es, wenn Sie zu einigen der obigen Punkte bereits gewisse Vorkenntnisse besitzen. Generell sollten Sie sich ermuntert fühlen, die Gelegenheit zu nutzen, um in neue Arbeitstechniken hineinzuschnuppern, Ihre Kreativität zu entfalten und Ihren Informatik-Horizont zu erweitern. Vorausgesetzt werden nur Interesse an der Projektidee und allgemeine Programmierkenntnisse. Alles andere kann man während des Seminars lernen.

Neben dem eigentlichen Produkt soll als Ergebnis vor allem ein Lernprozess erfolgen: Zusammenarbeit in einer Gruppe, ggf. unter Zeitdruck, mit ggf. unscharf formulierten Zielen, Zwischenergebnissen, Deadlines, Kundenerwartungen, diversen Präsentationen, etc. Dazu gehört auch eine gewisse Selbstorganisation der Gruppe. Wir stellen dazu ein Labor mit Arbeitsplätze für die Laufzeit des Seminars zur Verfügung. Teilnehmer sollten auch damit rechnen, dass ein sehr wesentlicher Teil ihrer Arbeitskraft und -zeit in das Projekt einfliesst, also deutlich mehr als für ein normales Seminar. Termine für (regelmäßige) Treffen mit den "Kunden", also den Seminarveranstaltern, werden dann "on the fly" vereinbart. Dabei sollen die grundlegenden Techniken einer Softwareentwicklung angewendet werden (Lasten- und Pflichten-Heft, Planungsphasen, Arbeitsabläufe und Meilensteinplanung, Usability Testing, etc.).

Vorbesprechung

am 17. Oktober 07

16:30 Uhr

Raum 2.501

(Fliednerstr. 21)

Hendrik Cyrus gibt einen Überblick über den momentanen Stand des Projekts. Michael Weigend beantwortet Fragen zur Technik (insbesondere Python), zur anvisierten pädagogischen Nutzung des Systems und zu Erweiterungsmöglichkeiten. Ziel der Vorbesprechung ist vor allem, die Interessen, Vorkenntnisse und speziellen Talente der Teilnehmer zu eruieren. Auf dieser Basis werden wir gemeinsam in einem ersten Ansatz das Produkt umreißen, das im Rahmen des Seminars entwickelt werden soll

Literatur

Hellegouarch, Sylvain: CherryPy Essentials. Birmingham Mumbai (PACKT) 2007

Ramm, Mark; Dangoor, Kevin; Sayfan, Gigi: Rapid Web Applications with Turbogears. Prentice Hall 2006

Weigend, Michael :Python GE-PACKT, 3., überarbeitete und erweiterte Auflage. Bonn (MITP) 2006

Weigend, Michael : Objektorientierte Programmierung mit Python,  3., überarbeitete und erweiterte Auflage. Bonn (MITP) 2006

Weigend, Michael : Rapid Web Development mit Python. Frankfurt a. M. (entwickler.press) Oktober 2007.

Formalitäten

Leistungsnachweis

Projektseminarschein durch ausreichende Mitwirkung an Projektorganisation, Design und Implementierung, Projektdokumentation, Protokoll der Treffen, Abschlußbericht und Präsentation sowie Abgabe eines mit den Auftraggebern vereinbarten Produkts. 

Interessenten mögen sich bitte frühzeitig  mit Michael Weigend  in Verbindung setzen.

Bei Fragen hinsichtlich der Anrechenbarkeit im Rahmen des Studiums wenden Sie sich bitte an Prof. Thomas

Benutzer: gast • Besitzer: mthomas • Zuletzt geändert am: